Cantare Repelen Die Innovation des vokalen Musizierens aus Moers-Repelen

Unsterbliche Filmmusik

Plakat
Plakat

Das Cantare-Ensemble „New Generation“ präsentiert heute große Film-Hits der jüngeren und älteren Vergangenheit.

New Generation sind die jungen Sängerinnen mit großartigen Stimmen, die ihre Titel auch entsprechend dem jeweiligen Film darstellen werden:

Einsames Gewand -> Die Päpstin

Im Jahr 814 n. Chr. wird Johanna geboren. Bereits in jungen Jahren lehnt sie sich auf gegen den ihr vorbestimmten und eingeschränkten Weg als Frau. Sie ist davon überzeugt, dass Gott für sie eine andere Bestimmung vorgesehen hat. Schließlich verliebt sie sich in den Edelmann Gerold (David Wenham). Während er in den Krieg zieht, besinnt sie sich auf ihre innere Stimme und tritt unter dem Namen Johannes als Mann verkleidet ins Benediktinerkloster ein.
Sie wird Arzt, geht nach Rom und steigt in der Gunst des Heiligen Vaters (John Goodman) und somit auch in der kirchlichen Hierarchie immer weiter auf. Bis sie schließlich selbst zum höchsten aller Würdenträger – dem Papst ernannt wird.
Ihre Existenz war ein Geheimnis, ihr Name wurde aus den Geschichtsbüchern getilgt. Dennoch wurde das Leben der Johanna, die als Papst Johannes Anglicus im 9. Jahrhundert die katholische Kirche lenkte, zur Legende.

I See you -> Avatar

Auf der Suche nach rohstoffreichen Planeten ist die Menschheit auf das üppig blühende „Pandora“ gestoßen. Da die Atmosphäre des Planeten allerdings giftig ist, wurde in einem wissenschaftlichen Projekt die DNA von Menschen und Na’vi, den Ureinwohnern von Pandora, gekreuzt. Die daraus entstehenden „Avatare“ können vom Menschen mental gesteuert werden. Als der Ex-Marine Jake auf eine Mission nach Pandora geschickt wird, trifft er auf die Na’vi-Frau Neytiri. Fasziniert von der exotischen Schönheit ist er schnell unsicher, auf welche Seite er gehört.

Colourblind -> Der eiskalte Engel

Sie sind jung, reich, schön und skrupellos: die Stiefgeschwister Kathryn und Sebastian rasen durch das Leben, als wäre es ein Spiel.
Gebrochene Herzen pflastern ihren Weg. Ihr neuestes Opfer heißt Annette. Kriegt Sebastian sie herum? Eine gemeine Wette. Doch dann passiert Unerwartetes.
Boshaft modernes “Gefährliche Liebschaften“-Remake mit Sarah Michelle Gellar, Ryan Phillippe und Reese Witherspoon.
If we hold together -> The Land before time
Spannendes Abenteuer mit den kleinen Dinos. Littlefoot und seine Freunde machen sich auf die Reise ihres Lebens. Vor über 150 Millionen Jahren im Land der Dinosaurier: ein spannendes Abenteuer mit den kleinen Dinos.
In einem längst vergangenen Zeitalter ist der kleine Bracheosaurier Littlefoot nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter ganz alleine. So macht er sich auf, das Große Tal“ zu finden, in dem es noch Nahrung im Überfluss geben soll. Dabei trifft er auf vier weitere Jungsaurier, die sich ihm auf seiner Suche anschließen.

There you’ll be -> Pearl Habor

Die US-Piloten Rafe und Danny sind von Kindesbeinen an beste Freunde. Als Rafe sich zu einem waghalsigen Kommando meldet, lässt er neben seinem Freund Danny auch seine große Liebe Evelyn zurück.
Diese beiden werden nach Pearl Harbor, Hawaii, versetzt, wo sie die Nachricht von Rafes Tod erreicht. In ihrem Kummer kommen sie sich näher, bis Rafe plötzlich in Pearl Harbor auftaucht – einen Tag vor dem Angriff der Japaner.
.Rafe und Danny sind Piloten der U.S. Army. Für ein Kommando lässt Rafe Danny und seine große Liebe Evelyn zurück. Nachdem die beiden die Nachricht erhalten, Rafe sei gefallen, kommen sie sich näher. Plötzlich steht Rafe in der Tür und die Lage droht zu eskalieren. Doch das Schicksal nimmt eine völlig neue Wendung als Japan Pearl Harbor angreift.

Let it go -> Frozen

Inspiriert durch das bekannte und beliebte Märchen „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen, erzählt Disneys DIE EISKÖNIGIN die Geschichte der furchtlosen Königstochter Anna, die sich – begleitet von dem charmanten, gutaussehenden Abenteurer Kristoff und seinem treuen Rentier Sven mit dem schiefen Geweih, genauso wie dem naiven, lustigen Schneemann Olaf – auf eine abenteuerliche Reise begibt, um ihre Schwester Elsa zu finden, deren eisige Kräfte das Königreich Arendelle im ewigen Winter gefangen halten.
In einem Wettkampf gegen die Zeit und die Elemente müssen sie bei dieser gefährlichen Reise höchste Höhen, geheimnisvolle Trolle, böse Schneemann-Armeen und unzählige magische Hindernisse überwinden.

Out here on my own -> The Kidds from Fame

Viele junge Talente finden sich unter den Neulingen, die an der berühmten New York School of Performing Arts um ihren eigenen Weg kämpfen. Da ist der charismatische Marco, ein Italo-Amerikaner aus der Arbeiterklasse; oder Alice, die aus privilegierten Verhältnissen stammt und nun ihre Ballerina-Karriere vorantreiben will; der ambitionierte Sänger Malik, der seine Vergangenheit hinter sich lassen muss, um sein Können unter Beweis zu stellen; sowie die quirlige Joy, die mit viel Herz und Courage ihren Weg bestreitet – und nicht zuletzt der scheue Filmemacher Neil, der sich nun der realen Welt stellen muss. Voller Energie und Enthusiasmus machen sich die ambitionierten Aufsteiger auf die Suche nach Erfolg auf und finden dabei zu sich selbst.

Writing’s on the Wall -> aus dem neuen Bond Film “Spectre”

James Bond erhält eine kryptische Botschaft aus der Vergangenheit, die ihn auf eine nicht genehmigte Mission nach Mexico City und schließlich auch nach Rom führt, wo er Lucia Sciarra, die schöne und verbotene Witwe eines berüchtigten Verbrechers, kennenlernt. 007 infiltriert ein Geheimtreffen und deckt die Existenz einer finsteren Organisation auf, die als SPECTRE bekannt ist.
Wahrend dessen in London: Max Denbigh, der neue Kopf des Zentrums für nationale Sicherheit, hinterfragt Bonds Handlungen und zweifelt die Relevanz des MI6 an. Heimlich sichert sich Bond die Hilfe von Moneypenny und Q, um Madeleine Swann, die Tochter seines alten Widersachers Mr. White, aufzustöbern. Sie könnte der Schlüssel dazu sein, das um SPECTRE gesponnene Netz zu entwirren. Als Tochter eines Auftragskillers versteht sie Bond auf eine Weise, wie es die meisten anderen nicht können. Und als er aufs Herz von SPECTRE zusteuert, erfährt 007 von einer schrecklichen Verbindung zwischen sich und dem Feind, den er sucht..

The last unikorn -> The last unikorn

Einhörner, jene filigranen, weißen Fabelwesen, die nur für besonders gute oder böse Menschen erkennbar sind, leben bekanntlich in einem Zauberwald, der grüner, schöner, friedlicher und tiefer ist, als alle anderen Wälder. Nur selten verirren sich Menschen in diese Gegend. Umso interessierter lauscht unser Einhorn dem Gespräch der beiden Jäger, die eines Tages durch den Zauberwald reiten. Doch was es hier erfährt, beunruhigt es zutiefst: Die anderen Einhörner aus dem Wald sind verschwunden – es ist das letzte seiner Art.
Weil aber Einhörner nicht einfach verschwinden können, beschließt das Einhorn, sich auf die Suche nach seinen Artgenossen zu machen und begibt sich auf die Reise in die eine Welt, die die Magie nur noch aus Märchen kennt. Zusammen mit seinen Freunden, die es unterwegs findet, dem tolpatschigen, glück- und talentlosen Zauberer Schmendrick, der alten Hexe Fortuna und Molly Grue, die schon lange sehnsüchtig darauf gewartet hat endlich ein Einhorn kennenzulernen und Prinz Lir, reist es in das Land des unheimlichen König Haggart, der die anderen Einhörner gefangen hält.
Aber ehe der furchteinflößende rote Stier König Haggarts, der die Gefangenen festhält und bewacht, besiegt und alle Einhörner befreit sind, müssen noch einige aufregende und gefährliche Abenteuer bestanden werden.

Papa can you here me -> Yentl

1904 in einem polnischen „Schtedl“: Die junge Jüdin Yentl (Barbra Streisand) will lieber den Talmud studieren als in Kochtöpfen rühren. Doch das Studium der heiligen Schrift ist den Männern vorbehalten. Kurzentschlossen schneidet Yentl sich die Haare kurz, zieht Hosen an und besteht unter dem Namen Anshel die Aufnahmeprüfung zu einer Talmudschule. Dort verliebt sie sich in den Mitstudenten Avigdor (Mandy Patinkin), der freilich nichts von ihrem Geheimnis ahnt. Avigdor, in eigene Herzensangelegenheit verstrickt, bittet Freund Anshel um einen Gefallen, der Yentel in Verlegenheit bringt…

On my own -> Les Miserables

1904 in einem polnischen „Schtedl“: Die junge Jüdin Yentl (Barbra Streisand) will lieber den Talmud studieren als in Kochtöpfen rühren. Doch das Studium der heiligen Schrift ist den Männern vorbehalten. Kurzentschlossen schneidet Yentl sich die Haare kurz, zieht Hosen an und besteht unter dem Namen Anshel die Aufnahmeprüfung zu einer Talmudschule. Dort verliebt sie sich in den Mitstudenten Avigdor (Mandy Patinkin), der freilich nichts von ihrem Geheimnis ahnt. Avigdor, in eigene Herzensangelegenheit verstrickt, bittet Freund Anshel um einen Gefallen, der Yentel in Verlegenheit bringt…
In Les Misérables verbinden sich zwei der universalsten Sprachen der Welt zu einem einzigartigen Filmereignis. Getragen von der Sprache der Musik setzt Oscarpreisträger Tom Hooper (The King’s Speech) atemberaubende Bilder in Szene. Vor großartiger Kulisse laufen Hugh Jackman, Russell Crowe, Anne Hathaway, Amanda Seyfried, Eddie Redmayne, Aaron Tveit, Samantha Barks, Helena Bonham Carter und Sacha Baron Cohen zu schauspielerischer wie gesanglicher Höchstform auf und nehmen den Zuschauer mit auf eine emotionsgeladene Reise ins revolutionäre Frankreich des 19. Jahrhunderts.
Les Misérables beruht auf Victor Hugos gleichnamiger Romanvorlage und erzählt von zerbrochenen Träumen, unerwiderter Liebe, Verrat, Leidenschaft, Aufopferung und Vergeltung. Obwohl er seine langjährige Haftstrafe verbüßt hat, wird Jean Valjean (Hugh Jackman) über Jahrzehnte vom gnadenlosen Polizeibeamten Javert (Russell Crowe) verfolgt und in den Untergrund getrieben. Nachdem Valjean das Mädchen Cosette (Amanda Seyfried), Tochter der Arbeiterin Fantine (Anne Hathaway), in seine Obhut nimmt, ändert sich deren Leben dramatisch.
In der mitreißenden Filmfassung des weltweit erfolgreichen Bühnenmusicals entfaltet die bewegende Geschichte ihre ganze Leidenschaft. Mit international gefeierten Filmstars in Topform und grandioser Musik gelingt Tom Hooper mit Les Misérables ein außergewöhnliches Kinoerlebnis.

Colours of the wind -> Pocahontas

Walt Disneys Meisterwerk Pocahontas entführt in eine faszinierende Welt voller überwältigender Farbenpracht, Humor und Oscar-preisgekrönter Musik!
Die Ankunft eines fremden Schiffes, angeführt von dem englischen Kapitän John Smith, versetzt die Indianer vom Stamme der Powhatan in Aufregung. Dagegen kennt die Neugier der wissbegierigen Häuptlingstochter Pocahontas keine Grenzen. Dies ist der Anfang einer unvergleichlichen Legende voller Abenteuer und Spaß: von aberwitzigen Verfolgungsjagden mit dem Waschbären Meeko, dem frechen Kolibri Flit und dem verwöhnten Schoßhündchen Percy bis zu Pocohontas‘ mutiger Entscheidung, die die Geschichte zweier Völker bestimmen wird. Mit Hilfe ihrer weisen Beraterin, Großmutter Weide, lernt Pocohontas auf ihre innere Stimme zu hören und dem „Farbenspiel des Winds“ zu folgen…
Ein Filmerlebnis für die ganze Familie – von Disney meisterhaft erzählt-, das jeden immer wieder neu begeistert.

Killing me softly -> About a Boy

Will Freeman wird von all seinen Geschlechtsgenossen beneidet – er fährt ein schnelles Auto, genießt seine Affären und kann mit 38 ohne jede Verantwortung in den Tag hinein leben…Seine neueste Taktik für den Frauenfang ist der Besuch von Selbsthilfegruppen für allein erziehende Mütter und Väter, denn das ist genau der richtige Ort, um auf einsame Frauen zu treffen. Doch dann begegnet Will Marcus. Dieser ungewöhnliche Zwölfjährige bringt sein Leben völlig durcheinander – mit äußerst amüsanten Folgen.

Son of the preacher man -> Pulp Fiction

24 Stunden in Los Angeles. Der ganz normale Gangsteralltag. Die Auftragskiller Vincent Vega und Jules Winnfield müssen eine ungewollte Leiche beseitigen, das Pärchen Pumpkin und Honey Bunny rauben ein Restaurant aus und Boxer Butch muss nach einem geplatzten Deal schnell die Stadt verlassen. In drei geschickt miteinander verwobenen Episoden wird die Geschichte von einem Dutzend Kriminellen erzählt, deren Wege sich wie zufällig kreuzen. Ein 100-Mio.-Dollar-Hit von höchster künstlerischer Qualität.
Einer der besten und innovativsten Filme der Neunziger – u.a. ausgezeichnet mit der Goldenen Palme in Cannes! Quentin Tarantinos knallhart-ironische Hommage an Hollywoods Gangsterkino mit Uma Thurman, John Travolta, Samuel L. Jackson, Bruce Willis, Tim Roth, Harvey Keitel u.v.a.
In drei geschickt miteinander verknüpften Episoden wird die Geschichte von einem Dutzend Kriminellen erzählt, deren Wege sich in Los Angeles im Verlauf von 24 Stunden wie zufällig kreuzen. Dazu gehören: Der verräterische Boxer Butch und dessen französische Freundin Fabian, das Liebespärchen Honey Bunny und Pumkin, das sich seinen Unterhalt durch Raubüberfälle verdient, der Gangsterboss Marsellus nebst seiner attraktiven, drogenabhängigen Frau Mia, sowie das philosophierende Auftragskiller-Duo Vincent und Jules.
Tickets hierzu gibt es unter Tel.: +49 2841 780736 oder unter eMail: management@cantare-repelen.de

0 Antworten auf “Unsterbliche Filmmusik”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.