Cantare Repelen Die Innovation des vokalen Musizierens aus Moers-Repelen

Meeting zeigt Innovation

Marliese Brinkmann

„Cantare ist ein eingespieltes Team“ resümierte Marliese Brinkmann nach dem gestrigen Meeting. „Der begonnene innovative Weg, gemäß dem seinerzeit erarbeiteten Leitbild „Cantare 2020„, zeigt immer mehr den erfolgreichen und zukunftsfähigen Weg. Auch die schrittweise weitere konsequente Umsetzung von neuen und zukunftsträchtigen Strukturen und Projekten macht deutlich, dass für die früher möglichen subkulturellen Hinderlichkeiten keinerlei Raum mehr möglich ist. „Durch musikalische Vielseitigkeit unser Gruppierungen ermöglichen wir das Musizieren und Singen in jedem Alter.“


"Musical-Collection"

Ein weiterer Schritt in diese Richtung ist die Öffnung der Formation „Musical-Collection“ zum „mixed Choir „. Diese Entscheidung wurde notwendig, da es bei unserem Management-Team viele Anfragen männlicher Interessenten gab, die sich für diese Art der Musik und der Art der Präsentation interessierten. Das Thema der Neujahrs-Show 2012 „Filmmusik & Disco Fever“ läßt schon jetzt die interessierten Besucher neugierig werden. Auch werden hier Zuhörerwünsche mit in das Programm einfließen.


Die Teilnehmer der ersten Mottoshow

Zur Zeit läuft die Qualifikationsphase der Formation „New Generation“. Nach der ersten Mottoshow werden die 10 Solisten feststehen, die bei der Neujahrs-Show 2012 mitwirken werden. Nach der zweiten Mottoshow stehen dann die vier Mitglieder der Cantare-New-Generation-Band „Voicemail“ fest. Hier bleiben die nächsten Wochen und Monate mehr als spannend. Schon jetzt besteht ein großes Interesse einer breiten Öffentlichkeit, weil in Moers etwas in dieser Form noch nie gegeben hat. „Alles andere wäre dann ein Cantare-Kopie dieser Struktur im chorischen Bereich“ bemerkt Marliese Brinkmann.


Da Capo

Immer wieder finden neue Mitglieder den Weg zu unserer Formation „Da Capo“. Oftmals sind es Sängerinnen, deren Chöre aus den bekannten Gründen Ihre Existenz haben aufgeben müssen. In unserer Chorgruppe Da Capo treffen sich wöchentlich Sängerinnen mittleren bis hohen Alters, die durch Freude am gemeinsamen Singen jung geblieben sind und Spaß an gemeinsamen Unternehmungen haben, ganz nach dem Motto „Sing mit, bleib fit!“ Das Repertoire umfasst die gesamte Bandbreite volkstümlicher deutscher Chorliteratur. Ziele sind die Erhaltung und Steigerung der Lebensqualität durch
soziale Kontakte, körperliche Aktivität, kulturelle, sprich musikalische Aufgaben im Lebensumfeld, Gerne wird „Da Capo“ zur musikalischen Gestaltung von Jubiläums- und Familienfeiern eingeladen. Besondere Aufmerksamkeit aber finden die regelmäßigen Konzerte in der Ev. Dorfkirche Repelen.


Collegium Vocale

In unserem Vocalensemble Collegium Vocale haben sich passionierte Sängerinnen aller Altersgruppen zusammengefunden, um auf sehr hohem musikalischen Niveau ihr Können auch überregional zu präsentieren. Mit dem Namen „Collegium Vocale“ dokumentieren wir die Erweiterung unseres Repertoires von der klassischen Chormusik bis hin zu Uraufführungen moderner Chorliteratur .


Toni im Liedergarten

Auch die Pflege unserer Jüngsten, „Toni im Lieder- und im Kindergarten“ liegt uns am Herzen. Das ist die Generation die nach wächst und vielleicht unsere Chöre, Institutionen, was auch immer, am Leben erhält. Von daher ist diese Arbeit sehr, sehr wichtig. Hier kommen Kinder ab 1 1/2 Jahren mit Musik in Berührung. Natürlich können sie noch nicht singen, aber sie können Musik unterbewusst erleben. Im Laufe der zeit entwickelt sich aber deutlich mehr daraus. Ein bundesweit einzigartiges Konzept von Prof. Michael Schmoll.


Hermannjosef Roosen, icv

Seit dem 01. Januar 1982 lenkt unsere musikalischen Geschicke Vocal-Coach Hermannjosef Roosen. Mit unserem Management-Team haben wir in diesen fast 30 Jahren fast alle Bereiche des chorischen Musizierens abgedeckt. Er ist ein „konsequenter Umsetzer“ des von ihm entworfenen Nachwuchskonzeptes „Mein Chor im Jahre 2020“ und das mit großem Erfolg. Leistungssingen und Chorwettbewerbe gehörten und gehören ebenso wie große Oratorien und Musicalaufführungen zu seinem erfolgreichen musikalischen Schaffen. Unvergessen bleibt schon heute das Jubiläumskonzert zu seinem 25jährigen Dirigentjübiläum mit der Aufführung des Klavierkonzertes Nr. 5 ES-Dur von Ludwig van Beethoven und der Messa di Gloria von Puccini. Wir hoffen, dass diese Zusammenarbeit noch lange Bestand haben wird.

0 Antworten auf “Meeting zeigt Innovation”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.